07.08.2013 | 3. Röhre der St.Galler Stadtautobahn für die ganze Grossregion

Eine rasche und nachhaltige Lösung des Engpasses auf der St.Galler Stadtautobahn ist für die ganze Grossregion St.Gallen und den internationalen Raum Bodensee-Rheintalvon zentraler Bedeutung. Die Priorisierung der „3. Röhre Rosenbergtunnel“ durch den Bund wird dem gerecht. Die "Teilspange Güterbahnhof" ist als integrierter Bestandteil des Lösungsansatzes gleichzeitig zu realisieren.

Die Region Appenzell AR - St. Gallen - Bodensee hat sich entsprechend im Namen von 43 Städten und Gemeinden im Grossraum St.Gallen aus den Kantonen Appenzell A.Rh., St.Gallen und Thurgau zum Bundesbeschluss über das zweite Programm zur Beseitigung der Engpässe auf dem Nationalstrassennetz vernehmen lassen.

A1-Engpassbeseitigung für die ganze Grossregion St.Gallen
Die Region Appenzell AR - St. Gallen - Bodensee ist ein Lebens- und Wirtschaftsraum mit 250’000 Menschen. Die Stadtautobahn in St.Gallen ist die zentrale Verkehrsader. Über sie sind neben dem Wirtschaftsraum St.Gallen auch der Wirtschaftsraum Rheintal, der nach Basel und vor dem Kanton Zürich die zweitwichtigste Exportregion der Schweiz darstellt, mit dem Metropolitanraum Zürich verbunden und in diesem Zuge auch die gewichtigen Agglomerationen Arbon-Rorschach (60‘000 Einwohner) und Heerbrugg-Dornbirn (160‘000) . Dies unterstreicht die Wichtigkeit einer raschen und nachhaltigen Lösung des Engpasses auf der St.Galler Stadtautobahn für die ganze Grossregion St.Gallen und den internationalen Raum Bodensee-Rheintal.

Priorisierung durch den Bund positiv
Die Region nimmt denn auch positiv zur Kenntnis, dass der Bund das Projekt Enpassbeseitigung A1 St.Gallen vom Modul 3 in das Modul 2 vorziehen will. Der Problemdruck wurde bereits im ersten Programm vor vier Jahren anerkannt und der Engpass St.Gallen Kreuzbleiche bis Neudorf der höchsten Problemstufe zugeordnet. Durch die engagierte Zusammenarbeit zwischen Bund, Kanton und Stadt konnte eine zufriedenstellendeund aussichtsreiche Lösung erarbeitet werden.

Teilspange als integrierter Bestandteil
Für die Region Appenzell AR - St. Gallen - Bodensee sind die ins Modul 2 aufgenommene "3.Röhre Rosenbergtunnel" und die über die Spezialfinanzierung Strassenverkehr zufinanzierende "Teilspange Güterbahnhof" ein integrierter Ansatz zur Problemlösung und entsprechend gleichzeitig zu realisieren.